Donnerstag, 14. Januar 2016

Grunewald

Wie versprochen kommen hier noch ein paar Fotos aus Berlin.

Nach Silvester waren wir im Grunewald unterwegs. Über diesen Teil Berlins hatte ich schon so viel Gutes gehört. Aber ob der Januar der perfekte Zeitpunkt war um im Wald spazieren zu gehen???

Wir fuhren mit einem alten, nostalgischen Bus bis zum Grunewaldturm. Nebel pur! Die Spitze des Turms war nicht sichtbar und der Blick von oben zeigte nur grau. Aber die Architektur gefiel mir.
Und der Wald wirkte im Nebel wunderbar. Natürlich waren nur wenige Menschen unterwegs. Es war wie aus einem Märchen. Verzaubert, mystisch und einfach nur schön! Und kalt, aber irgendetwas ist ja immer ;-)
Uns drängte es in Richtung Wasser. Leider war das Licht nicht mehr so gut und ich hatte schon ein paar Probleme. Während mein Freund mit seiner besseren Ausrüstung noch bequem fotografieren konnte, hatte ich ganz schön mit der hochgedrehten Iso zu kämpfen. Und pünktlich zur blauen Stunde  kamen dann noch ein Haufen Enten und Schwäne angeschwommen. Leider sind die meisten meiner Fotos davon etwas verwackelt. Die Bewegung des Wasser, der Tiere und das geringe Licht sind nun mal keine ideale Kombination. Aber mit den restlichen Fotos bin ich relativ zufrieden. Was einmal mehr beweist: Auch bei nicht idealem Wetter können tolle Fotos entstehen!



















1 Kommentar:

Elke Peiz hat gesagt…

Gerade in Schwarz /weiß sehr stimmungsvolle Fotos.